Metapoema (5): Das Ende

Mir kam ein Gedicht in den Sinn
von wahrhaft besonderem Reiz
doch ist die Freude schon dahin
denn das Gedicht gibt es bereits.

Jeder Einfall der noch keimt
wird kaum gereift wieder gestrichen
denn alle Reime sind gereimt
und alle Gleichnisse beglichen.

Das war es mit der Poesie
mit Wörter-Akrobatik
hauchzarter Ästhesie
sensibler Silben-Statik.

Das Dichten hat fast jeden
Gedankenkern geschliffen
es brachte mich zum Reden
das Schweigen inbegriffen.

GP, 2014

Tweet about this on TwitterShare on Facebook