Zeitfenster (3): Südostanatolien-Projekt

 

Mitten im Land von soviel ÄltestemDSCI0336
im Westen weit jenseits des Euphrat
die Kirchengrotte, wo die Apostel lehrten
Fluchtwege durch den Berg führen
und Kreuzfahrer-Mosaike ungeschützt
zwischen Zement freiliegen
den Schuhen der Pilger ausgesetzt
sowie zwei Stapeln von roten und weißen
Plastikschemeln.

Das Kloster ganz im Osten
nicht weit vom Tigris
wo der Erzbischof
auf einer Mauer hockt und
den Nachbarn draußen hinter
den Mauern und Weinbergen misstraut
während Mönch und Nonne Pistazien ernten
und hallvoll syrisch singend
lyrisch klingen.

Mitten im Land zwischen den Flüssen
von denen einer schon mächtig gestaut
Städte der Vergangenheit begräbt
und sein Bruder zu ähnlichen Flutungen
gezwungen werden soll.

Genau dazwischen
auf diesem sanften Hügel
unter blauestem Himmel
und viel älter als Grotte und Kloster zusammen
das Tempelrund
in der Ferne schimmern
im diesigen Horizont die dazugehörigen
Berge, an deren Hängen
Saatgutjäger das letzte
Einkorn vor der Verhäuslichung
gesammelt haben
(jetzt ein Weizen!)

Weitere Zeitfenster:
Zeitfenster (1): Ton und Papier
Zeitfenster (2): Grannenkiefern
Zeitfenster (4): Höhlen und Höhen

Tweet about this on TwitterShare on Facebook