Wie gefährlich ist Google? Und warum hört Sigmar Gabriel nicht auf seinen Netzexperten Böhning?

Im SWR2 Forum am 15.5. diskutierten Björn Böhning, Leiter der Berliner Senatskanzlei, Sprecher des SPD-Gesprächskreises Netzpolitik und digitale Gesellschaft sowie Götz Hamann und Mario Sixtus. Angesprochen auf die auch von SPD-Politikern geforderte „Prüfung einer Zerschlagung“ Googles distanzierte sich Björn Böhning hörbar. Hier die ganze Sendung zum Nachhören.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Schattendasein. Oder: Was die Geschichte des Lasers über Technikfeindlichkeit verrät

Vortrag anlässlich der Verleihung des Innovationspreises 2010 der Berthold-Leibinger-Stiftung

Gábor Paál

Sehr geehrter Herr Prof. Leibinger,Laser1
sehr geehrte Frau Dr. Leibinger-Kammüller,
liebe Preisträger,
sehr verehrte Gäste!

Sie sind hoffentlich ein wenig irritiert, dass jetzt ein Programmpunkt kommt mit der Überschrift „Schattendasein“. Ich dachte aber, das passt zum 50. Geburtstag des Lasers und zu dieser Veranstaltung, bei der das Licht im Mittelpunkt steht. „Wo viel Licht ist, ist starker Schatten“ – das gilt nämlich auf unerwartete Weise auch für die Lasertechnologie. In Weiterlesen

Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Radio – Die Geschichte einer falschen Bescheidenheit

(Originalveröffentlichung: epd medien 17.4.2010 – www.epd-medien.de)
Gábor Paál

Verglichen mit dem Fernsehen ist Radio vergleichsweise billig. Verglichen mit geschriebenem Text vergleichsweise flüchtig. In der Wahrnehmung der Medienpolitik gilt es als Nebenbei-Medium. Zu Unrecht.

Weiterlesen

Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Äpfel + Birnen = Meinungsmacht?

Anmerkungen zur Studie “Relevanz der Medien für die Meinungsbildung” der BLM (Kommentar 2010)
Gábor Paál

“Das Fernsehen hat unter allen Medien das größte Gewicht bei der Meinungsbildung”. So wurde die jüngste Studie der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien in den Medien zusammen gefasst.
Die vorgestellten Zahlen müssten Radiomacher beunruhigen: Das Fernsehen trägt Weiterlesen

Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Realphilosophie – Wo sich Natur- und Geisteswissenschaften Guten Tag sagen

Es seien zwei „Kulturen“, behauptete vor 50 Jahren der Physiker Charles P. Snow. Natur- und Geisteswissenschaftler ticken anders, arbeiten anders, veröffentlichen anders; sie haben eine unterschiedliche Auffassung von Wissenschaft, kurz: Sie haben sich eigentlich wenig zu sagen. Und heute? Die Grenzen zwischen den beiden „Kulturen“ verschwimmen. Das Geistige ist längst zum Gegenstand empirischer Weiterlesen

Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Roald Hoffmann – Ein Chemie-Nobelpreisträger schreibt Gedichte

Roald Hoffmann

Roald Hoffmann

Interview mit Roald Hoffmann
Roald Hoffmann hat 1981 den Nobelpreis für Chemie erhalten – und er schreibt Gedichte.
Er hat bereits fünf Lyrik-Bände veröffentlicht.
Daneben finden sich zahlreiche einzelne Gedichte auf seiner Website.

Hier Ausschnitte aus einem Radio-Interview Weiterlesen

Tweet about this on TwitterShare on Facebook