mit Illustrationen von Britta Wagner

Stimmen zum Buch
Weiterführende Links zu einzelnen Aspekten des Buchs

Cover: Was ist schön? Die Ästhetik in allem

Was dieses Buch will:

… viele Aha-Effekte in Bezug auf euer eigenes Schönheitserleben auslösen.

… die kleinteiligen Erkenntnisse der ästhetischen Forschung zu einem Gesamtkonzept integrieren.

… klären, was Schönheit eigentlich „ist“: nämlich eine „Meta-Emotion“.

… zeigen, dass es vier Arten ästhetischer Werte gibt.

… zeigen, wie Ästhetik das Lernen bestimmt. Und die Wissenschaft …

… und die Politik. Und die Medien.  

… die „Ästhetik von unten“ mit der „Ästhetik von oben“ (Fechner) verbinden, mit freundlicher Unterstützung von kognitiver Psychologie (z.B. Kahneman) und Systemtheorie (z.B. Bateson). 

… einen Blick auf die Evolution der Schönheit werden und zeigen, wie das Schöne mit dem Wahren und dem Guten zusammenhängt.

… die gängige Begriffswelt für das Reden über Schönheit in eine Ordnung bringen. 

„Was ist schön? Die Ästhetik in allem“ bei Königshausen und Neumann

Stimmen zum Buch

»Gábor Paáls Buch hat einen wunderbaren Selbstdenker-Appeal. Es bringt viele Dinge auf den Punkt und liest sich in einem Gebiet, in dem philosophische und empirische Ansätze einander gern vollständig ignorieren, wie eine Frischzellenkur.«
Prof. Dr. Winfried Menninghaus, Direktor am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik

»Gábor Paál stellt sie alle: die kleinen und die großen Fragen. Und – das mag überraschen bei einem Buch, dass die Frage schon im Titel trägt – er gibt tatsächlich Antworten. […] Wer Lust hat, sich mit den Gründen für seine eigenen Schönheitsurteile zu beschäftigen, für den ist dieses Buch genau richtig. «
Julie Metzdorf, Bayern 2

»Umfassende Ästhetik«
HR2


Was ist an der Eiszeitkunst so toll?
Kurze Erklär-Videos zu den wichtigsten Funden aus den Höhlen der Schwäbischen Alb. Einblicke in die Entstehung der Kunst.

Die Vermessung der Schönheit
Feature für SWR2 Wissen (inkl. Manuskript). Auch in der ARD Audiothek

„Wie der Mensch die Musik entdeckte.“ Feature in SWR2 Wissen (inkl. Manuskript). Auch in der ARD Audiothek.

Haben Sie fachspezifische Träume?

Wie unser Verständnis von „Kreativität“ das Urheberrecht beeinflusst.
(Artikel in irights.info)